News

David Kuntscher war mit sieben Treffern maßgeblich am hohen Auswärtserfolg seiner Mannschaft beteiligt. (Archiv-Foto: WMK)

B-Jugend: Kantersieg in Dutenhofen

Die B-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen wurde ihrer Favoritenrolle bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen gerecht und sichte deutlich mit33:22 (18:9). Durch den zweiten Sieg in der noch jungen Saison übernahm das Team von Trainer Georgi Sviridenko damit die Tabellenführung in der Oberliga Hessen.

Vom Start weg dominierten die Nordhessen die Partie und kamen nach verhaltenem Beginn durch zwei Tore von Paul Kompenhans innerhalb von nur 20 Sekunden zur 2:0-Führung nach vier Minuten. Was die HSG ebenfalls durch einen Doppelschlag von Leon Boczkowski im gleichen Zeitrahmen konterte. Der gleiche Spieler markierte auch das 3:3 (6.), nachdem Lasse Hellemann getroffen hatte. Es sollte allerdings der letzte Gleichstand der Partie gewesen sein, denn fortan dominierte die mJSG.

Wenn auch zunächst noch weniger deutlich. René Andrei und zweimal Ben Beekmann stellten auf 6:3 (7.), um durch eine Zeitstrafe gegen Kompenhans noch einmal Boden abzugeben. Dutenhofen schloss zum 5:6 auf und blieb auch bis zu Leon Frenkos 6:7 (11.) dran. Dann allerdings machten die Nordhessen ernst und kamen durch René Andrei zur 10:6-Führung. Die baute Davin Kuntscher nach 19 Minuten auf 13:7 aus, Ben Beekmann sorgte mit seinem zweiten Doppelpack für den Halbzeitstand.

Lasse Hellemann gelang mit dem 20:10 in der 28. Spielminute die erste Zehn-Tore-Führung, David Kunz´tscher erhöhte acht Minuten später auf zwölf beim 24:12. Die Partie war also frühzeitig klar zu Gunsten der Melsunger entschieden, wenngleich der Wetzlarer Nachwuchs nicht aufsteckte und um ein erträglicheres Resultat kämpfte.

Das schien nach Leon Boczkowskis Doppelpack zum 16:25 (40.) auch zu gelingen, doch zweimal Lasse Hellemann sowie Jona Rietze und David Kuntscher erhöhten zwischenzeitlich sogar auf 13 Differenz. Noch eimal kämpfte sich Dutenhofen auf weniger als zehn zurück, hatte aber nach David Hofmanns 22:31 zwei Minuten vor dem Schlusspfiff nichts mehr zuzusetzen. René Andrei sorgte mit zwei abschließenden Treffern schließlich doch noch für eine zweistellige Differenz

Statisik

mJSG: Kröger, Goldmann; Markett, Beekmann 5, Kompenhans 4, Ebner, Pregler 2, Rietze 2, Dhaliwal, Andrei 5, Hellemann 8, Kuntscher 7.

HSG: Fiedler, Rinn; Gast, Schäffer 1, Boczkowski 7, Steinmüller, Datz 1, Jung 1, Rinker, Hofmann 5, Frenko 6, Geffert, Müller 1/1.

Z: 40 - SR: Kneissl / Steinert (Bieber / Lumdatal) - Strafen: 6 : 2 Minuten – 7m: 0/0 : 2/1.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas