News

Auf Kurs: Trainer Björn Brede hat mit seiner A-Jugend die erste Hürde auf dem Weg in die vierte Bundesliga-Saison ungeschlagen und mit Bravour genommen. (Archiv-Foto: WMK)

JBLH-Quali: Souverän eine Runde weiter

Die A-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen hat den ersten Schritt zu ihrer vierten Qualifikation in Folge für die Jugendhandball-Bundesliga gemacht. Beim hessichen Quali-Turnier des Regionalbereiches Südwestdeutschland in Hanau blieben die Nordhessen ungeschlagen.

Nach einem etwas holprigen Start, in dem beim 10:10 (7:4) nach sicherer Halbzeitführung gegen die HSG Wallau/Massenheim ein Punkt liegen blieb, folgten zwei überzeugende Siege. Beide jedoch nach schwächerer erster Halbzeit. Gegen die TSG Münster stand es am Ende 14:8 (6:5), was bereits das Weiterkommen in die nächste Qualifikationsrunde bedeutete. In der abschließenden Partie gegen die HSG Hanau setzten die Nordhessen ein dickes Ausrufezeichen, indem sie den Turniergastgeber nach Halbzeitrückstand im zweiten Durchgang regelrecht überrollten. Das 19:14 (7:8) bei verkürzter Spielzeit von zweimal 15 Minuten zeigte das Leistungspotential der Brede-Sieben eindrucksvoll auf.

mJSG Melsungen/K./G. - HSG Wallau/Mass. 10:10 (7:4)
Es spielten: Eggert, Wenderoth; Piroch 2, Küllmer, Goßmann, Gruber 2, Damm, Pregler 3, Rietze, Fuchs, N. Pliuto 1, Cejka 2, M. Pliuto, Kuntscher.

mJSG Melsungen/K./G. - TSG Münster 14:8 (6:5)
Es spielten: Eggert, Wenderoth; Piroch 2, Küllmer 2, Goßmann 1, Gruber 3/2, Damm 2, Pregler 2, Rietze, Fuchs 1, N. Pliuto, Cejka 1, M. Pliuto, Kuntscher.

mJSG Melsungen/K./G. - HSG Hanau 19:14 (7:8)
Es spielten: Eggert, Herbst, Wenderoth; Dobriczikowski 2, Badenheuer, Küllmer 1, Goßmann 7/2, Damm 3, Pregler 3, Rietze, Fuchs, Cejka, M. Pliuto 2, Kuntscher 1.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas