News

Als Ole Gastrock-Mey gegen Ende der ersten Hälfte besser ins Spiel kam und sich mehrfach, wie hier, gegen gleich mehrere Gegner durchzusetzen wusste, spielte sich die mJSG den vorentscheidenden Vorsprung heraus. (Foto: MTT)

C1-Jugend: mJSG hält den Anschluss zur Spitze

Mit einem verdienten und deutlichen 27:19 (14:11) absolvierte die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen ihre Pflichtaufgabe gegen die TSG Oberursel erfolgreich. Eine Woche vor dem wichtigen Spiel des Tabellendritten beim aktuellen Zweiten aus Münster genügte eine durchschnittliche Leistung, um die Punkte zu behalten.

Nach gutem Beginn und einer starken Anfangsgala von Maximilian Hollstein, der gleich fünf Tore zum 6:2 nach neun Minuten beisteuerte, schlichen sich Fehler ein ins Melsunger Spiel. Im Angriff gingen reihenweise Bälle verloren, ohne dass sich die Gäste groß anstrengen mussten. Und auch die Abwehr leistete sich Konzentrationslöcher, die von Oberursel eiskalt genutzt wurden. Zweimal Fynn-Nicolai Saam und Achim-Menelik Baxmeyer stellten den Anschluss folgerichtig schnell wieder her (6:5, 10.).

Die mJSG vermochte sich nicht abzusetzen. Blieb zwar ständig in Führung, musste den Gast jedoch immer wieder aufschließen lassen. Erst als Ole Gastrock-Mey aus dem Rückraum mehr Druck entwickelte und zu schönen Abschlüssen kam, baute sich langsam wieder ein Polster auf (12:9, 22.), das Julian Engler Sekunden vor der Halbzeit wieder auf vier erhöhte, ehe die nächste Nachlässigkeit in der Abwehr mit dem Halbzeitpfiff den elften Gästetreffer nach sich zog.

Auch in der zweiten Hälfte gehörten die ersten Minuten Maximilian Hollstein. Die ersten drei Erfolge zum 17:13 (33.) gingen auf den Melsunger Spielmacher. Danach erhöhten Ole Gastrock-Mey, Jonas Weiß mit einer starken Einzelleistung und Julian Engler per Tempogegenstoß schnell auf 20:14 (36.) und zwangen Gästetrainer Tobias Jockel zur Auszeit.

Die Kraft ging den mit schmalem Kader angereisten Gästen jedoch langsam aus. Davon profitierte vor allem Jonas Weiß, der sich ein ums andere Mal am Kreis durchsetzte. mJSG-Coach Martin Geldmacher nutzte die mittlerweile deutliche Überlegenheit, um dem gesamten Kader Einsatzzeit zu geben. Was die Außen Elia Reißmann (25:17, 48.) und Leandre Goujard (26:18, 49.) mit schönen Treffern dankten. Am Ende reichte eine durchschnittliche Leistung, um beide Punkte ungefährdet in der Stadtsporthalle zu behalten.

 

Statisik

mJSG: Claus (5 Paraden / 11 Gegentore), Lamparter (6 P. / 8 G.); Gastrock-Mey 5, Engler 3, Weiß 3, Dhalival, Hollstein 12/2, Demsky, Reißmann 1, Lohr 1, Potzkai, Goujard 1, Franic 1.

TSG: Biener (5 P. / 18 G.), Kaiser (1 P. / 8 G.); Schulte 2, Minten 2, Baxmeyer 1, Saam 5, Rineck 1, Lodders 8/3, Zacharias, Carstens.

Z: 40 - SR: Keim (Gensungen) - Strafen: 6 : 2 Minuten – 7m: 2/2 : 4/3.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas