News

Antreiber im Angriff und mit zweistelliger Torausbeute bester Spieler auf dem Feld: Navtej Dhaliwal. (Archiv-Foto: WMK)

C1-Jugend: Verfolger Hüttenberg auf Distanz gehalten

Mit einem überzeugenden 23:17 (13:7)-Heimerfolg gegen den TV Hüttenberg verabschiedete sich die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen in die Weihnachtspause. Die Gastgeber nahmen damit eindrucksvoll Revanche für die in der Hinrunde erlittene Auswärtsniederlage.

Die Gäste hatten in der Vorwoche im Derby den Tabellenführer Dutenhofen/Münchholzhausen geschlagen und die Chance, mit einem Auswärtserfolg mit den Bartenwetzern nach Punkten gleichzuziehen. Für die Gastgeber ging es darum, den Angriff eines direkten Konkurrenten abzuwehren. Die Hausherren starteten furios in die Partie. Gestützt auf eine bärenstarke Abwehr ließ man die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Hatten die Hüttenberger Angreifer dennoch einmal eine Lücke im Deckungsverband der Melsunger gefunden, scheiterten sie am glänzend haltenden Jona Lamparter im Tor der Hausherren.

ach zehn Spielminuten stand für die Gäste nicht ein einziger Treffer auf der Anzeigetafel und die Spielgemeinschaft führte durch Tore von Maxi Hollstein, Jonas Weiß, Ole Gastrock-Mey und zweimal Navtej Dhaliwal mit 5:0. Der Hüttenberger Trainer versuchte mit einer Auszeit den Lauf der Melsunger zu stoppen. Dies gelang nur bedingt, da die Abwehr der Bartenwetzer weiter Schwerstarbeit ablieferte und im Angriff der Gegner auf Distanz gehalten werden konnte. Mit einem komfortablen 13:7 Spielstand für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt.

uch nach dem Wechsel schafften es die fairen und tapfer kämpfenden Gäste nicht, den Rückstand entscheidend zu verkürzen. Die diszipliniert auftretenden Hausherren ließen nicht nach, behielten die Spielkontrolle und bauten ihre Führung über 16:9 (30. Minute) bis auf 20:12 in der 38. Minute sogar noch weiter aus. Die Vorentscheidung war gefallen und neben der über die gesamte Spielzeit großartigen Abwehrarbeit von allen Spielern, sorgte diesmal Navtej Dhaliwal im Angriff dafür, dass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet.

Es spielten:

mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen: Claus, Lamparter; Demsky, Dhaliwal 10, Engler 3, Franic‘, Gastrock-Mey 4, Goujard, Hollstein 3, T. Lohr, Potzkai 1, Reißmann, Weiß 2, Westphal.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas