News

Acht Mal traf Ole Gastrock-Mey ins Tor der Münsteraner, konnte die knappe Niederlage aber dennoch nicht verhindern. (Archiv-Foto: WMK)

C1-Jugend: Unnötiger Rückschlag gegen Münster

Eine vermeidbare 24:26 (15:13)-Niederlage musste die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen im Oberliga-Heimspiel gegen die TSG Münster einstecken. Eine spielerisch sehr gute erste Halbzeit reichte am Ende nicht, um die Gäste zu schlagen.

Für die Melsunger ging es richtig gut los. Die Abwehr stand sicher und im Angriff führten die Auslösehandlungen zu schön herausgespielten Torchancen, die konsequent genutzt wurden. Schnell konnte eine 2-Tore-Führung herausgeworfen werden, die in der ersten Halbzeit nicht mehr wirklich in Gefahr geriet. Aus der vorzüglichen Angriffsleistung wurde allerdings zu wenig Kapital geschlagen. Die Abwehr verlor viel zu viele 1:1-Situationen und auch die Torhüter hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Münster nutzte diese Defizite, um an den Hausherren dran zu bleiben. Der Spielstand von 15:13 zur Halbzeit war aus Sicht der Bartenwetzer enttäuschend, da bei einer besseren Abwehrleistung mehr möglich gewesen wäre.

Nach dem Wechsel sollte es aber noch schlimmer kommen. Die Gäste agierten in zweiten Halbzeit wesentlich aggressiver in der Abwehr, schafften schnell den Ausgleich zum 15:15 und gingen beim 17:16 in der 32. Minute erstmals in Führung. Die Gastgeber schafften es nicht, ihre Abwehr zu stabilisieren und verloren im Angriff zunehmend ihre spielerische Linie. Dazu gesellten sich im Aufbauspiel diverse technische Fehler. Münster ließ sich nicht lange bitten und baute die Führung auf 19:16 aus.

Mit großem Willen versuchten die Melsunger, sich dem drohenden Unheil entgegen zu stellen, glichen aus und gingen in der 42. Minute beim Spielstand von 21:20 selbst wieder in Front. Die Freude währte aber nicht lange. Die gleichen Fehler wie zuvor bestrafte der Gast umgehend zum 21:24. Zwar erzielten die Melsunger zwei Minuten vor Schluss den Anschluss zum 23:24, konnten aber dem Spiel nicht mehr die erhoffte Wende geben. Eine vermeidbare, aber aufgrund der eigenen Leistung in der zweiten Halbzeit nicht unverdiente erste Heimniederlage.

mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen: Claus, Lamparter; Demsky, Engler 3, Franic, Gastrock-Mey 8, Goujard, Hollstein 9, T. Lohr, Potzkai, Reißmann, Weiß 3, Westphal 1.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas