News

Till Schröder ist seinem Gegenspieler Pascal Weißmann (Nr. 16) entwischt und erzielt eins seiner sechs Tore. (Foto: WMK)

D-Jugend: Keine Blöße gegen den Homberger HC

Im Spitzenspiel der Bezirksliga Nord gegen die ebenfalls verlustpunktfreie Mannschaft des Homberger HC, konnte sich das Team der mJSG, nach einer starken Leistung, mit 24:18 (12:7) durchsetzen. Damit übernimmt das Team mit 8:0 Punkten und einem Torverhältnis von +71 Toren wieder die Tabellenführung.

Im Vorfeld der Begegnung war schon etwas Nervosität zu spüren, da die Stärke des Homberger Teams durchaus bekannt war. Zudem verletzte sich Spielmacher Christian Jakobi unter der Woche im Training so schwer, dass ein Einsatz nicht möglich war. Allen war klar, dass dieses Spiel der erste richtige Gradmesser in dieser Saison sein würde.

Das Team setzte die Vorgaben in Abwehr und Angriff von Beginn an um. Die offensive Abwehr schien den Homberger HC geradezu zu überraschen. Schnelle Ballgewinne und einige Paraden von Leon Ortleb im Tor sorgten für die nötige Sicherheit. Im Angriff wurde gefällig kombiniert und immer der freie Mitspieler gefunden.  Das 5:0 auf der Anzeigetafel verwunderte nicht nur die eigenen Anhänger, sondern zwang  Homberg auch schnell zu einigen Korrekturen. Das Spiel wurde in der Folgezeit intensiver und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Über die Spielstände 8:3 und 11:6, ging es beim Stand von 12:7 für das Heimteam in die Pause.

Nach der Pause gehörte der erste Treffer den Gästen, doch danach setzte die mJSG ihr temporeiches Spiel fort. Die Abwehr stand und im Angriff kam man immer wieder durch feine Einzelleistungen oder durch einfachen Parallelstoß in gute Abschlussmöglichkeiten. Spätestens beim 22:14 für die mJSG war das Spiel entschieden und alle Spieler bekamen ihre Einsatzzeiten. Nach langer Verletzungspause feierte auch Simon Kleinwächter endlich sein Saisondebüt.

Nach spannenden, umkämpften und spielerisch guten 50 Minuten, stand dann ein verdienter 24:18 Erfolg gegen ein starkes Homberger Team zu buche. Am nächsten Wochenende steht wieder ein Spitzenspiel an. Dann wird der ebenfalls verlustpunktfreie Tabellenzweite aus Wanfried zu Gast in Guxhagen sein.

Es kamen zum Einsatz:

mJSG: Leon Ortleb; Edin Fitozovic (7 Tore), Nicola Kowalski (6), Till Schröder (6), Luke Unzeitig (4), Luis Burkschat (1), Clindell Johnson, Henry Nöding, Bjarne Relke, Pietro Tuveri, Simon Kleinwächter.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas