News

Jonas Weiß profitierte als Kreisläufer von den taktischen Umstellungen in der zweiten Hälfte, konnte die Niederlage aber trotz seiner sechs Tore nicht verhindern. (Foto: WMK)

C1-Jugend: In Hüttenberg war mehr drin

Nach einer über weite Strecken enttäuschenden Leistung musste die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen eine 28:30 (15:14) Niederlage beim Auswärtsspiel in Hüttenberg einstecken. Von dem was sich die Mannschaft für dieses Spiel vorgenommen hatte, war leider wenig zu sehen.

Die Bartenwetzer starteten schlecht in die Partie und lagen gegen eine hochmotivierte Heimmannschaft schnell mit 2:5 nach fünf Minuten hinten. Die Abwehr hatte nur selten Zugriff zum Gegner und vorne wurden die Bälle allzu oft leichtfertig hergeschenkt. Immer wieder verloren die Abwehrspieler, vor allem auf den Halbpositionen, die 1:1 Situationen und auch die Torhüter bekamen kaum eine Hand an den Ball.

Die Hüttenberger nutzten diese Defizite um sich über 8:4 (10. Min.) auf 14:9 bis zur 20. Minute abzusetzen. Erst jetzt erwachten die Melsunger aus ihrer Lethargie, erkämpften sich einige Bälle in der Abwehr und starteten eine Aufholjagd. Innerhalb von fünf Minuten wurde der Rückstand mit sechs Toren in Folge in eine knappe Halbzeitführung umgewandelt.

In der Halbzeitpause hatte sich die Mannschaft vorgenommen, vieles besser zu machen als im ersten Durchgang. Taktisch wurde auf die Variante mit zwei Kreisläufern umgestellt. Dies schien sich auch bezahlt zu machen, da die Melsunger sich bis zur 35. Minute auf 22:19 absetzen konnten. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht abschütteln und hatten beim 22:22 den Ausgleich wieder hergestellt. Es entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen in dem die Bartenwetzer bis fünf Minuten vor Schluss immer knapp die Nase vorn hatten.

In den letztendlich entscheidenden Situationen scheiterten die Melsunger aber am gegnerischen Torwart oder dem Pfosten, während die Hüttenberger ihre Angriffe erfolgreich abschlossen. Unter dem Strich musste man in einer von beiden Seiten auf niedrigem Niveau geführten Partie eine vermeidbare Niederlage akzeptieren. Trotz 19 technischer Fehler und 16 Fehlwürfen war in dieser Begegnung für die Spielgemeinschaft mehr möglich.

 

Es spielten: 

mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen: Claus, Lamparter; Demsky, Dhaliwal 5, Engler 4, Goujard, Gastrock-Mey 7, Hollstein 4, F. Lohr, T. Lohr, Potzkai, Reißmann 2, Weiß 6, Westphal.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas