News

Viel los in der Melsunger Stadtsporthalle: Teilnehmer am 2. Nordhessischen Trainerseminar und am HHV Elite-Camp der Jahrgänge 2000 und 2001. (Foto: privat)

Gute Resonanz auf das 2. Nordhessische Trainerseminar

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr sorgte auch die zweite Auflage des Nordhessischen Trainerseminares am ersten Juni-Wochenende für allseits zufriedene Gesichter. Nicht weniger als 38 Trainerinnen und Trainer aus ganz Hessen waren der Einladung der MT Melsungen und des Hessischen Handball-Verbandes (HHV) in die Melsunger Stadtsporthalle gefolgt, um an zwei intensiven Lehrgangstagen ihr Wissen aufzufrischen und zu erweitern.

Integriert fand auch das „HHV Elite-Camp 2017“ statt, zu dem zwölf hessische Auswahlspieler der Jahrgänge 2000 und 2001 eingeladen waren. Mit dabei von der MT Melsungen: Ole Pregler, der als einziger Nordhesse zu den hessischen Ausnahmetalenten dieser Altersstufe gehört. Dazu berief Landestrainer Rastislav Jedinak Spieler aus Dutenhofen/Münchholzhausen, Hanau, Gelnhausen, Wallau/Massenheim, Münster und Hüttenberg.  „Wir haben viele neue Eindrücke und Anregungen gewonnen“, äußerte sich Jedinak positiv zum Verlauf des Camps.

Schwerpunkt der Veranstaltung, die mit hochqualifizierten Referenten aufwartete, war das Thema „Mentaltraining“. Neben Gernot Emberger, der als Sportpsychologe auch das Bundesligateam der MT betreut, bestritten Sascha Zöllinger von der Flensburg-Akademie, Torwarttrainer Harald Fischer und HHV-Auswahltrainer Oliver Lücke weitere Parts des abwechslungsreichen Programms.

Einig waren sich am Ende all, dass diese zweite Auflage nicht die letzte gewesen sein soll. Das 3. Nordhessische Trainerseminar ist für nächstes Jahr bereits fest im Blick. Ein geeigneter Termin soll im Oktober gefunden und abgestimmt werden. Die MT Melsungen freut sich bereits auf die Fortsetzung dieser zwar noch jungen, aber schon fest etablierten Veranstaltungsreihe.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas