News

MT-Talents direkt vor dem Bundesligateam präsentiert

Bevor sich am Dienstag ab 19:00 Uhr im Melsunger Schlossgarten bei strahlendem Sonnenschein das MT-Bundesligateam 2019/2020 präsentierte, wurden ab 17:45 Uhr alle Mannschaften der MT Talents bis hin zur MT-Zweiten vorgestellt. Damit einher ging auch die Live-Premiere des künftigen Outfits des neuen MT-Teamausstatters ERIMA. Mit dem frisch designten Trikots laufen übrigens erstmals in der Vereinsgeschichte einheitlich alle Melsunger Wettkampfmannschaften auf.

Und so marschierte zu Beginn, gleich nach den noch nicht am wettkampfmäßigen Meisterschafts-Spielbetrieb teilnehmenden Minis, die E-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen stolz und strahlend im neuen Trikot-Design auf der Bühne, das bis zu den Profis hoch alle Melsunger Teams tragen werden. Premiere vor den heimischen Fans also durch die Jüngsten – ein Sinnbild für den enormen Stellenwert, den die MT-Jugendarbeit inzwischen innehat. Denn bevor die Profis ihren Auftritt hatten, standen erst einmal alle anderen Mannschaften im Rampenlicht und holten sich viel Applaus ab.

Der Schlossgarten war einmal mehr richtig voll und ab dem späten Dienstagnachmittag schon überwiegend in Rottöne getaucht. Dass bereits zum Auftakt mehrere hundert Besucher aufmerksam den Ausführungen von Jorias Bach folgten, war sicher nicht unwesentlich den Erfolgen der Jugendabteilung geschuldet. Der Deutsche Meistertitel der B-Jugendlichen war natürlich der Höhepunkt, aber längst nicht der einzige Erfolg in der vergangenen Saison. Eine D-Jugend, die ihre Klasse ohne Verlustpunkt gewonnen hat, eine C-Jugend im Final-Four der Hessenmeisterschaft, eben diese B-Jugend, die jetzt Deutscher Meister ist, und eine A-Jugend, die bundesweit auf dem Bronzerang abgeschlossen hat, zählte der Moderator der Jugend-Präsentation auf.

Dass die dritte Männermannschaft als Aufsteiger in die Bezirksoberliga gleich völlig unerwartet und überraschend als Fünfter abschloss, nötigte dem fleißig applaudierenden Publikum Respekt ab. Und so mancher Anwesende, Spieler und Trainerstab eingeschlossen, bekam rückblickend noch einmal eine Gänsehaut, als Jorias Bach den sensationell anmutenden Saisonendspurt der „Zweiten“ ansprach. Der führte schließlich zum nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Oberliga Hessen.

 Und so verwunderte es nicht, dass Axel Geerken das abgeschlossene Sportjahr als „eins der besten in der Vereinsgeschichte, wenn nicht sogar das beste“ benannte. Und als Überleitung den Bogen zur im Anschluss folgenden Vorstellung der Profis schlug: „Wir dürfen bei all diesen Erfolgen insbesondere der MT Talents nicht vergessen: In der HBL wurden wir auch Fünfter, was eine großartige Leistung ist, und haben uns damit zum dritten Mal für den Europapokal qualifiziert“.
(Foto: A. Käsler)

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas