News

Zentrale Anspielstation, Antreiber, Regisseur und mit 14 Toren im letzten Saisonspiel einmal mehr erfolgreichster Torschütze der MT 3: Marcel Dietrich. (Foto: WMK)

Bezirksoberliga: Klarer Derbysieg der MT3 zum Abschluss einer starken Saison

Die MT Melsungen 3 hat ihre erste Saison in der Bezirksoberliga Melsungen-Fulda mit einem 38:28 (22:10)-Sieg im Altkreisderby gegen den TSV Wollrode beendet. Insbesondere in den ersten 20 Spielminuten brannten die Melsunger ein Feuerwerk ab und ließen ihrem Gegner nicht den Hauch einer Chance, rechtzeitig ins Spiel zu finden. Marcel Dietrich war einmal mehr der Antreiber und bestätigte mit 14 Toren seinen unangefochtenen Spitzenplatz in der Torjägerliste der Bezirksoberliga. Auf Wollröder Seite überzeugte Sören Kothe mit acht Treffern.

Nur drei Minuten vermochten die Gäste die Partie ausgeglichen zu gestalten, dann rührte die MT-Abwehr Beton an und Stefan Gröning lief zur Höchstform auf. Nach Hannes Friedrichs 2:2 (3.) lief erst einmal gar nichts mehr für die Wollröder. Ein Tempogegenstoß nach dem anderen rollte über Marcel Dietrich und Jonas Pitz auf das Tor von Hendrik Hartung zu, fast alle fanden ihr Ziel. Weil dazu noch Rechtshänder Björn Eberhardt von Rechtsaußen traf, nutzte auch beim Stand von 7:3 (8.) genommene Auszeit von Mensur Fitozovic nicht viel.

Im Gegenteil pachten die Bartenwetzer im Minutentakt weiter drauf. Marcel Dietrich gelang ein lupenreiner Hattrick von 9:3 auf 12:3 (12.), Stefan Gröning war von Jonas Herlitze selbst von der Siebenmeterlinie nicht zu überwinden. Jonas Pitz legte zum 15:5 (17.) erstmals zehn Tore zwischen die Kontrahenten. Dann erst drosselte die MT das Tempo und ließ Wollrode mitspielen. Der TSV hatte in Phillip Hartung ihren auffälligsten Akteur und vermochte den Abstand bis zur Pause wenigstens annähernd zu stabilisieren.

Nach dem Seitenwechsel war deutlich zu merken, dass die Begegnung bereits vorentschieden war. Melsungen ließ es gemächlich angehen, Wollrode zeigte, warum die Mannschaft in der Tabelle sogar noch einen Platz weiter vorn rangiert als die MT. Während bei den Gastgebern Marcel Dietrich unnachgiebig auf Torejagd ging, um seine Torschützenkrone in der Bezirksoberliga abzusichern, tat sich bei den Gästen Sören Kothe hervor. Dreimal Kothe und einmal Hannes Friedrich zum 32:20, der Abstand blieb bis zehn Minuten vor dem Ende konstant.

Viel änderte sich auch zum Ende der Partie hin nicht. André Sperl gab wie auch Mensur Fitozovic allen Spielern Einsatzzeit, die zu jedem Zeitpunkt absolut faire Begegnung war längst nicht mehr auch nur annähernd auf dem temporeichen Niveau der ersten 20 Minuten. Musste sie auch nicht, denn die Entscheidung war längst gefallen. Einige schöne Aktionen noch auf beiden Seiten und am Ende ein immer noch zweistelliger Sieg der MT Melsungen 3, die damit in der Abschlusstabelle als Aufsteiger einen tollen und auch verdienten fünften Platz belegt.

Statisik

MT3: Gröning (12 Paraden / 20 Gegentore), Meurer (1 P. / 8 G.); Dietrich 14/1, Bartels 1/1, Pollmer, Brüne 3, Hruby 4, Eberhardt 5, Müller, Pitz 4, Franz 7 – Trainer André Sperl.

TSV: H. Hartung (6 P. / 19 G.), Ludwig (1 Tor, 4 P. / 19 G.); Herlitze 1, Schmieling 4, Müller 2, Schulze 1, C. Hartung 1, Kothe 8/2, Friedrich 5, Schneider, Schindler 1, Radezki 1, P. Hartung 3 - Trainer Mensur Fitozovic.

Z: 50 - SR: Hau / Kremser (Dipperz / Hainzell) - Strafen: 2: 2 Minuten – 7m: 2/2 : 3/2.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas