News

Die HSG Wallau/Masssenheim könnte im Finale wieder auf die mJSG warten. Hier eine Szene aus dem Aufeinandertreffen beider Mannschaften im vergangenen Dezember. (Foto: WMK)

C1-Jugend: Als Außenseiter zum Final Four um den Hessentitel

Zum zweiten Mal hat eine Handball-Jugendmannschaft der MT Melsungen die Finalrunde um die Hessenmeisterschaft erreicht. Die C-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen qualifizierte sich dafür durch einen zweiten Platz in der Abschlusstabelle der Oberliga Nord hinter der HSG Wallau/Massenheim. Das Endturnier wird am kommenden Samstag in Bad Soden am Taunus ausgetragen. Im Halbfinale ab 11:15 Uhr heißt der Gegner HSG Rodgau Nieder-Roden.

Vor zwei Jahren hatte die mJSG schon einmal die Chance auf den Titel, unterlag damals aber durch die Auswirkungen einer Regelverletzung der Schiedsrichter in der letzten Minute und eine dadurch angesetzte „Verlängerung“ der TSG Münster knapp. Eben diesem Gegner wurden auch in dieser Meisterschaftsrunde wieder große Chancen eingeräumt. Doch das Melsunger Team setzte sich sowohl in Hin- als auch Rückspiel gegen die TSG durch und verwies den Rivalen punktgleich, aber eben durch den gewonnenen direkten Vergleich, auf Rang drei der Nordstaffel.

Im ersten Duell des Finaltages stehen sich ab 10 Uhr der Nord-Staffelsieger HSG Wallau/Massenheim und der Süd-Zweite SV Erbach gegenüber. Anschließend muss die mJSG gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden ran. Der Süd-Meister erlitt während der gesamten Saison lediglich eine einzige Niederlage (26:28 beim abschließenden Dritten, der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim) und geht als hoher Favorit ins Rennen. Ein anderes Finale als Wallau gegen Rodgau wäre eine große Überraschung.

Wer live mit der C-Jugend mitfiebern möchte, kann das am Samstag über die Homepage des Veranstalters via Internet-Stream tun.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas