News

DHB-Pokal: MT richtet Erstrundenturnier aus

Mitte Juni wurden die Paarungen für die neue DHB-Pokalrunde ausgelost. In 16 bundesweit stattfindenden “FirstFours” werden am 18. und 19. August die Teilnehmer für das Achtelfinale ermittelt. Die MT Melsungen fungiert als Ausrichter und bekommt es mit Zweitligist Rhein Vikings zu tun. Der Sieger spielt dann gegen den Gewinner aus der Partie Longericher SV - ThSV Eisenach.

Handball-Bundesligist MT Melsungen hat nach längerer Zeit wieder einen Auftritt, in dem es um Tore und Punkte geht, an seinem Stammsitz in Melsungen. Am 18. und 19. August fungiert der nordhessische Bundesligist nämlich als Ausrichter des Erstrunden-Pokalturniers mit den weiteren Teilnehmern Rhein Vikings (2. BL), Longericher SV (3. Liga) und ThSV Eisenach (Zweitligaabsteiger).

Der Modus dieses ersten Durchgangs sieht eigentlich vor, dass die klassentieferen Clubs das Recht der Ausrichtung haben. Wenn aber, wie in diesem Fall keiner der infrage kommenden Vereine als Veranstalter auftreten will, muss letztlich der Erstligist diese Rolle übernehmen. Aus diesem Anlass kehrt die MT an die Stätte früherer Zweitligatriumphe zurück: Gespielt wird an beiden Tagen in der knapp 1.000 Plätze bietende Melsunger Stadtsporthalle. Möglich ist dies, weil die SG 09 Kirchhof, die an diesem Wochenende eigentlich die Halle schon gebucht hatte, ausweicht.

“Auch wenn dies für uns einen höheren Aufwand bedeutet, freuen wir uns auf den Auftritt in Melsungen. Der Dank geht dabei an die SG 09 Kirchhof, die uns freundlicherweise an den beiden Tagen die Halle überlässt. Nun gehen wir in die engere Planung und werden in Kürze den Vorverkauf und die Ticketpreise bekannt geben”, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

“Das ist unsere Trainingshalle, hier kennen wir uns also mit den Bedingungen bestens aus. Darüber hinaus denke ich, dass sich besonders die Fans in Melsungen über diesen Pokalauftritt freuen und wir hoffentlich eine entsprechend große Unterstützung haben”, blickt Heiko Grimm gespannt auf seine Pokalpremiere als MT-Trainer.

Die MT Melsungen bekommt es am ersten Tag mit dem letztjährigen Tabellenvierzehnten der 2. Liga, den Rhein Vikings aus Düsseldorf zu tun. Hinter diesem Marketingnamen verbirgt sich die Spielgemeinschaft HSG Neuss/Düsseldorf, die zur Saison 2017/18 aus der Herrenabteilung des Neusser HV und der Handballabteilung des ART Düsseldorf gebildet wurde. Die 1. Mannschaft spielt im Profibereich unter dem Namen HC Rhein Vikings, während alle weiteren männlichen Teams unter der HSG Neuss/Düsseldorf geführt werden. Die Vikings verstärken sich zur neuen Saison u.a. mit Wetzlars Spielmacher Philipp Pöter. – In Düsseldorf hat übrigens MT-Shooter Julius Kühn die ersten nationalen Meriten seiner Karriere erworben. Mit der A-Jugend der HSG, einem Vorläuferverein von ART Düsseldorf, wurde der Rückraumspieler 2010 Deutscher Meister und spielte später auch in dessen Zweitligateam.

Im zweiten Halbfinale dieses Turniers Nummer 4 in der Südgruppe stehen sich am Samstag der Kölner Club Longericher SC, zuletzt Tabellenfünfter der 3. Liga West, und der aus der Zweiten Bundesliga abgestiegene ThSV Eisenach gegenüber. Die Gewinner der beiden Halbfinals spielen am Sonntag den Teilnehmer am Achtelfinale des DHB-Pokals aus.

Der Spielplan
Sa., 18.08., 17.00h, Spiel 1: Longericher SC - ThSV Eisenach
Sa., 18.08., 19.30h, Spiel2: HC Rhein Vikings - MT Melsungen
So., 19.08., 16.00h, Endspiel: Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2

Den letzten Pflichtspieleinsatz in der Melsunger Stadtsporthalle hatte die MT übrigens am 26. Februar 2014. Damals besiegten die Rotweissen im Pokal-Viertelfinale Frisch Auf Göppingen und schafften damit den Sprung ins FinalFour nach Hamburg.

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas