News

Wie Finn Lemke hat es nun auch Marino Maric erwischt

Zwei heisse Kandidaten der MT Melsungen für die Teilnahme an der Europameisterschaft hat es kurz vor Beginn des Turniers erwischt: Wie vor vier Tagen Finn Lemke hat heute auch Marino Maric seine Nichtberücksichtigung hinnehmen müssen.

Einen Tag vor der am Freitag beginnenden Europameisterschaft wurde Marino Maric aus dem 16er Kader der kroatischen Nationalmannschaft gestrichen. Der MT-Kreisläufer hatte sich nach seiner Fußverletzung Ende Oktober (Syndesmosebandanriss), den er sich bei einem Lehrgang seines Auswahlteams zugezogen hatte, wieder mit viel Fleiß an sein normales sportliches Level heran gearbeitet. Für die MT war er in den zwei letzten Spielen vor dem Jahreswechsel schon wieder am Wettkampfgeschehen beteiligt. Doch nun hat sich Kroatiens Nationaltrainer Lino Cervar für den Oldie Igor Vori (37, HC Zagreb) und Zeljko Musa (32, SC Magdeburg) entschieden. Ausser den beiden und Marino Maric stand noch Tin Kontrec (HC Zagreb) zur Auswahl.

“Ich möchte betonen, dass die Spieler, die jetzt nicht unter den ersten 16 sind, jederzeit während des Wettbewerbs einspringen können. So könnten wir zwei Spieler in Split wechseln, genau wie in Zagreb, im Halbfinale und im Finale. Wir haben also die Möglichkeit, insgesamt sechs weitere Spieler einzubeziehen. Solche Spieler können dann zu Jokern werden. Ich glaube an alle Spieler und ich vertraue ihnen", wird Cervar auf dem Twitterkanal ANADOLU AGENCY (BHS) zitiert.

Für Marino Maric ist die Nichtberücksichtigung besonders bitter. Nachdem er wegen eines Risses im Mittelfuß die olympischen Spiele 2016 in Rio verpasst hatte, und wegen eines Mittelfußbruchs die Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr absagen musste, hätte er nun, da sportlich fit, natürlich liebend gern bei der EM vor eigenem Publikum sein Können gezeigt. Anfang der Woche hatten die MT und der 27-jährige die vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2022 bekannt gegeben.

In Sachen Europameisterschaft bleibt in seinem Falle genau wie bei Finn Lemke nun abzuwarten, ob es im Verlauf des Turniers doch noch einen Nachnominierung gibt. (Foto: Screenshot)



Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas