News

Harz Energie Cup: MT schlägt Wisla Plock mit 39:30

Die MT ist mit einem Sieg in das Klaus-Miesner-Gedenkturnier um den Harz Energie Cup gestartet. Beim 39:30 (20:14)-Erfolg in der Harzlandhalle in Ilsenburg gegen den polnischen Erstligisten Wisla Plock waren Julius Kühn, Tobias Reichmann und Johannes Golla die besten MT-Schützen. Am Samstag ab 19 Uhr geht es gegen den schwedischen Vertreter Ystads IF, der zuvor mit 22:31 gegen den SC Magdeburg verloren hatte.

Das Hartung-Archivfoto zeigt Tobias Reichmann beim kürzllich ausgetragenen S-Cup-Finale in Rotenburg.

Unter den Augen einiger mitgereister Melsunger Fans geriet das Team von Trainer Michael Roth anfangs in Rückstand, bekam die Begegnung aber schon Mitte des ersten Durchgangs gut in den Griff und setzte sich bis zur Pause ein gutes Stück ab. Dabei wäre auch ein höherer Vorsprung möglich gewesen, allerdings vergab die MT gegen den polnischen Tabellenzweiten der vergangenen Saison einige klare Chancen. In der 48. Minute betrug der Vorsprung bereits acht Treffer: Tobias Reichmann gelang das 31:23. Kurz darauf erhöhten Youngster Johannes Golla und Jeffrey Boomhouwer auf 33:23 (50.)

Mit dem Erfolg gegen die Polen blieben die Nordhessen auch im 15. Vorbereitungsspiel siegreich.

Tore Melsungen: M. Müller 4, Reichmann 6, Kühn 6, Maric 4, Allendorf 4/1, Lemke 4, Schneider 3, Golla 5, Boomhouwer 2, Mikkelsen 1/1. (B. Mahr, HNA, 12.08.17.

Im zweiten Spiel des Abends schlug der SC Magdeburg den schwedischen Erstligisten Ystads IF den MT-Gegner am Samstag, mit 31:22 (16:11). Zuvor besiegte der HC Erlangen mit Ex-MT'ler Johannes Sellin den dänischen Meister Aalborg mit 32:30 (15:14).

Die Paarungen am 2. Turniertag (Sa., 12.08.17, Harzlandhalle Ilsenburg):
15:00 Uhr: HC Erlangen - Wisla Plock (POL)
17:00 Uhr: SC Magdeburg - Aalborg Handbold (DEN)
19:00 Uhr: MT Melsungen – Ystads IF (SWE)

Die Ansetzungen am Finaltag (So., 13.08.17, Harzlandhalle Ilsenburg)
11:00 Uhr: Spiel um Platz 5: Tabellensechster - Tabellenfünfter
13:00 Uhr: Spiel um Platz 3: Tabellenvierter - Tabellendritter
15:00 Uhr: Spiel um Platz 1: Tabellenzweiter - Tabellenerster

Weitere Infos und den Life-Videostream vom Harz Energie Cup, der auch als "Internationales Klaus-Miesner-Gedenkturnier" bekannt ist, finden Sie hier!

Matchmaker Lothar Schacke tippt "SCM - MT" als Endspielpaarung

Lothar Schacke ist zu einem Ilsenburger "Urgestein" geworden. Er ist auch beim 28. Internationalen Klaus-Miesner-Gedenkturnier in der Harzlandhalle wieder "Matchmaker", Turnierorganisator, Mannschaftsbetreuer. Der 74-jährige Team-Manager, übrigens aus Kassel stammend, nutzt seit nunmehr 21 Jahren (!) seine hervorragenden Kontakte im In- und Ausland, um die Top-Teams zum stets hochkarätig besetzten Handball-Turnier in den Harz zu locken. "Aus meiner Sicht könnte es wieder ein Endspiel Melsungen gegen Magdeburg, wie im vergangenen Jahr, werden. Wer gewinnt, lasse ich offen. Das entscheidet auch die Tagesform."

Rückblende 2016: Der SC Magdeburg hat da das Finale beim Klaus-Miesner-Gedenkturnier gegen die MT Melsungen mit 24:29 (14:13) verloren. Neben Haupttorschütze Arjan Haenen (7) überzeugte bei den Melsungern im zweiten Durchgang Svetislav Verkic mit schönen Paraden. Felix Danner wurde zudem zum besten Spieler des Turnieres gewählt. Für den SCM traf Daniel Petersson achtmal; Dario Quenstedt wurde als bester Keeper ausgezeichnet. Die Torschützenkrone ging an Ysatds IF-Kapitän Kim Andersson, der in drei Spielen 27 Treffer erzielte.(Quelle: O. Scholz, SCM-Handball)

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas