News

Golla holt mit DHB-Junioren Turniersieg in der Schweiz

MT-Youngster Johannes Golla gewann mit der Junioren-Auswahl des Deutschen Handballbundes am Wochenende die hochkarätig besetzte Airport-Trophy in der Schweiz. Auch im dritten Spiel behielt die deutsche Mannschaft am Ende die Oberhand und sicherte sich somit hochverdient den Turniersieg. Gegen die Schweiz erspielte sich das Team von Junioren-Bundestrainer Erik Wudtke und Co-Trainer Klaus-Dieter Petersen einen souveränen 33:23 (16:8)-Sieg. Die meisten Tore konnten Lars Weissgerber und Sebastian Heymann für die deutsche Mannschaft beisteuern. Mit drei Siegen aus drei Spielen war der U21-Nationalmannschaft der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. MT-Youngster Johannes Golla erzielte in den drei Spielen zusammen 11 Treffer und avancierte damit hinter Weißgerber zum zweitbesten Scorer im deutschen Team. Die Auszeichnung zum besten Spieler des Spiels erhielt Björn Zintel vom ASV Hamm.

Foto: Hubert Kemper / DHB.

Mit einem Raketenstart in der ersten Halbzeit konnten die DHB-Junioren bereits früh die Weichen auf Sieg stellen. „Nach den zwei Siegen war es vor allem eine mentale Aufgabe, gut ins Spiel zu finden und das hat die Mannschaft hervorragend gemacht“, erklärte Petersen. Im Angriff ging die deutsche Auswahl von Beginn an konzentriert zu Werke und stellte die Abwehr der Schweizer vor große Probleme. Jede Unaufmerksamkeit der Schweizer wurde gnadenlos bestraft. Besonders über die Mitte und die Kreisläuferpositionen konnten sich die deutschen Junioren gegen die junge Schweizer Mannschaft ein ums andere Mal durchsetzen. Zudem zeigte sich Joel Birlehm vom TuS N-Lübbecke in dieser Phase mit 15 Paraden als starker Rückhalt auf der Torhüterposition.

„Wir sind gleich weggezogen, so dass die Schweizer von der ersten Minute an gegen unsere 5:1-Deckung keine Chance hatten“, analysierte Petersen weiter. Das Tempo stets hochhaltend gelang es der deutschen Mannschaft schrittweise ihren Vorsprung auszubauen und sich bis zu Halbzeit ein Acht-Tore-Polster zuzulegen.

Auch in Spielhälfte zwei agierten die DHB-Junioren weiter präzise und überzeugten spielerisch auf ganzer Linie. „In der zweiten Halbzeit haben wir noch einmal viel ausprobiert und beispielsweise mit der 4:2-Deckung gespielt, um für die schon gut funktionierende 6:0-Abwehr im Hinblick auf die WM Alternativen zu haben“, so Petersen. Der Spielordnung tat dies keinen Abbruch und so konnte die deutsche Auswahl zur Freude der rund 700 Zuschauer im schweizerischen Kloten auch noch den ein oder anderen spielerische Leckerbissen bieten. Durch ihren vor allem sehr konzentrierten Auftritt stand dem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg der DHB-Junioren nichts mehr im Weg.

Nicht nur mit dem Ausgang des Spiels sondern mit dem Gesamtverlauf des Turniers ist das Trainerteam der Junioren höchst zufrieden. Neben dem Turniersieg wurde DHB-Junioren-Torhüter Stefan Hanemann zudem zum besten Torhüter des Turniers gekürt. „Damit bin ich vollkommen einverstanden. Für mich war aber auch Franz Semper insgesamt der Spieler des Turniers, da er sowohl vorne als auch hinten aus meiner Sicht die stärkste Leistung gebracht hat“, äußerte sich Petersen im Hinblick auf das gesamte Turnierwochenende.

Im Anschluss an das Turnier geht es für die DHB-Junioren im letzten Schritt der WM-Vorbereitung zum letzten Trainingslager nach Konstanz (2. bis 7. Juli). „Wir werden jetzt einen Tag regenerieren und uns dann von Tag zu Tag in WM-Stimmung bringen. Dabei wollen wir uns nicht nur mit den spielerischen Facetten unserer Gegner auseinandersetzen sondern auch mit der Kultur der Länder, aus denen unsere WM-Gegner kommen“, erklärte Petersen. Des Weiteren sollen die Fehler, die im Laufe der Airport Trophy aufgetreten sind, abgestellt werden und die Feinabstimmung erfolgen. Dazu steht am 6. Juli um 19.30 Uhr in der Schänzle-Halle in Kostanz ein letztes Testspiel gegen Island an: „Wir wollen uns in ein, zwei Entwicklungsfeldern noch versuchen zu verbessern, um die WM-Vorbereitung mit dem Spiel gegen die Isländer gut abzuschließen.“

Statistik Schweiz – Deutschland 23:33 (8:16)

Deutschland: Joel Birlehm (TuS N-Lübbecke/1), Patrick Gempp (DJK Rimpar), Johannes Golla (MT Melsungen/4), Stefan Hanemann (HSG Konstanz), Sebastian Heymann (FRISCH AUF! Göppingen/5), Lukas Mertens (SC Magdeburg/1), Marian Michalczik (TSV GWD Minden/2), Jerome Müller (HG Saarlouis/2), Tim Nothdurft (HBW Balingen-Weilstetten/1), Stefan Salger (SG Leutershausen/3), Moritz Schade (Dessau-Roßlauer HV 06/2), Franz Semper (SC DHfK Leipzig/2), Valentin Spohn (HBW Balingen-Weilstetten/2), Kevin Struck (Füchse Berlin/2), Lars Weissgerber (HG Saarlouis/5), Björn Zintel (ASV Hamm/1.
(Quelle: www.dhb.de)

Alle Turnierergebnisse im Überblick:

Freitag, 30. Juni:
Schweiz - Frankreich 23:34
Deutschland - Spanien 28:25 (Golla 3)

Samstag, 1. Juli:
Frankreich - Deutschland 24:28 (Golla 4)
Schweiz - Spanien 25:32

Sonntag, 2. Juli:
Spanien - Frankreich 26:31
Schweiz - Deutschland 23:33 (Golla 4)

DHB-Junioren gegen Island im Livestream zu sehen

Vier Tage nach dem Sieg bei der Aiport Trophy im schweizerischen Kloten steht für die DHB-Junioren am Donnerstag das letzte Testspiel vor der Weltmeisterschaft in Algerien (18. bis 30. Juli) an. In der Schänzle-Halle in Konstanz trifft das Team um Junioren-Bundestrainer Erik Wudtke und Co-Trainer Klaus-Dieter Petersen auf die U21-Auswahl Islands. Die Partie am 6. Juli wird ab 19.30 Uhr im Livestream von SPORTDEUTSCHLAND.TV übertragen und ist über www.dhb.de/live_junioren abrufbar.

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas