News

Piroch wechselt in die Schweiz – andere MT-Talente jetzt mit neuer Pespektive

Zwei Jahre lang hat er in der A-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen gespielt und sich angesichts seiner guten Entwicklung einen Perspektivvertrag im Team der MT-Profihandballer verdient. Nun hat sich Tomas Piroch aber überraschend und sehr kurzfristig anders entschieden: Der 19-jährige Tscheche, der auch im erweiterten Auswahlkader seines Heimatlandes geführt wird, bat um Vertragsauflösung, um sich dem schweizerischen Erstligisten HC Kriens-Luzern anzuschließen. Die MT Melsungen entsprach diesem Wunsch und gab nach der Einigung um die fällige Ablösesumme Grünes Licht für den sofortigen Wechsel.

“Das ist einerseits schade, denn es war mit dem Spieler und seinem damaligen Berater eingehend der weitere Werdegang bei der MT besprochen und mit einem Vertrag über drei Jahre auch formal eine sehr aussichtsreiche Perspektive dokumentiert. Andererseits eröffnen solche personellen Veränderungen mitunter neue Möglichkeiten im Verein. In diesem Fall wird zum Beispiel früher der Weg frei für weitere vielversprechende Talente aus den eigenen Reihen”, erklärt Axel Geerken.

Der MT-Vorstand spielt damit auf David Kuntscher und Malvin Haeske an. Kuntscher wurde in der zurückliegenden Saison mit der B-Jugend Hessischer und Deutscher Meister und erhielt daraufhin im Sommer eine Einladung vom Deutschen Handballbund für die Jugendnationalmannschaft. Haeske, zu dieser Saison vom SC Magdeburg zur MT gekommen, ist nun Kuntschers direkter Konkurrent – sowohl im Verein als auch um einen Platz in der DHB-Auswahl. Beide sind ein Jahr jünger als Piroch und demzufolge jetzt noch in der A-Jugend der Melsunger Spielgemeinschaft im Einsatz.


Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas