News

Es wird ernst: Die 1. DHB-Pokalrunde steht an

Am Wochenende 17./18. August wird es ernst für die MT Melsungen. Dann steht das Erstrundenturnier im DHB-Pokal auf dem Programm. Dabei wurde die MT, Erstligaabsteiger SG BBM Bietigheim, Zweitligist DJK Rimpar und Drittligist HSG Niederroden in eine Gruppe gelost. Konkret lauten die Paarungen in diesem First Four "MT gegen Rimparer Wölfe" (Sa., 16:30 Uhr) und "Bietigheim gegen Niederroden" (19:30 Uhr). Ausrichter ist die HSG Rodgau-Niederroden. Die beiden Sieger ermitteln tags darauf den Teilnehmer fürs DHB-Pokal Achtelfinale, welches am 01./02. Oktober ausgetragen wird.

Käsler-Foto: Stefan Salger, Marino Maric und Yves Kunkel beim "Handball-Harz" fassen.

Die Zeit des Testens ist für die Bundesligisten am Wochenende vorbei. Nach fünfwöchiger intensiver Vorbereitung steht nun mit dem DHB-Pokal der erste Ernstfall an. "Das Ziel ist klar, wir wollen in die nächste Runde einziehen", bringt es Heiko Grimm auf den Punkt. Der DHB-Pokal ist in dieser Saison eine von drei Hochzeiten, auf denen die MT möglichst lange tanzen will. Über die HBL-Meisterschaftsrunde und den DHB-Pokal hinaus sind die Nordhessen diesmal auch wieder im EHF-Cup vertreten. Der aber ist zeitlich noch weit entfernt, sodass die Konzentration zunächst voll und ganz der ersten und zweiten Runde im nationalen Cupwettbewerb gilt. "Die wollen wir schadlos überstehen, egal, in welcher Besetzung wir in Rodgau antreten werden", so Grimm. Ganz genau weiß der Coach das nämlich noch nicht, da ein paar Spieler nicht ganz ohne Blessuren aus der harten Trainings- und Testpielphase der letzten Wochen herausgekommen sind.

Alle Pokalspiele im Livestream

Erstmals in der Geschichte des DHB-Pokals werden auch die insgesamt 48 Partien der 1. und 2. Pokalrunde live übertragen, vermeldet das Fachportal handball-world.com. Am 17. und 18. August 2019 wird der Online-Sender Sportdeutschland.TV sämtliche Entscheidungen im Kampf um den Einzug in das Pokal-Achtelfinale im Livestream zeigen. Diese Lösung im Sinn des Fans wird durch eine Sublizenz möglich, die Rechteinhaber SKY für die ersten beiden Runden im deutschen Pokalwettbewerb an Sportdeutschland.TV vergeben hat.

Die Paarungen:
Sa., 17.08.19, 16:30 Uhr, MT Melsungen – DJK Rimpar Wölfe (Schiedsrichter: Philipp Dinges / Tobias Schmack)
Sa., 17.08.19, 19:30 Uhr, SG BBM Bietigheim – HSG Rodgau Nieder-Roden (Schiedsrichter: Tobias Biehler / Fabian Dietz)
So., 18.08.19, 15:00 Uhr, Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2
Spielort: Sporthalle Nieder-Roden, Wiesbadener Str. 43a, Rodgau

Der Modus der DHB-Pokalauslosung sieht in der 1. Runde 64 Teams vor, die in 16 Turnieren (Final4-Modus) an 16 unterschiedlichen Standorten an den Start gehen. Die Gewinner der Final 4-Turniere qualifizieren sich für das Achtelfinale. Die Zusammensetzungen werden aus vier unterschiedlichen Lostöpfen vorgenommen, in denen jeweils 16 Klubs enthalten sind. Die Eingruppierung in die Lostöpfe richtet sich nach dem Tabellenplatz der abgelaufenen Spielzeit 2018/19:

Topf 1: DKB Handball-Bundesliga (Platz 1-16)
Topf 2: 2. Handball-Bundesliga (Platz 1-16)
Topf 3: DKB HBL (Platz 17-18), 2. Liga (Platz 17-20), 3. Liga: Platz 1-2 und zwei Teilnehmer aus dem DHB-Amateur-Pokal: ATSV Habenhausen und BTB Aachen 1908
Topf 4: 3. Liga (ab Platz 3)

Die Spieltermine im DHB-Pokal 2019/20
1. Runde DHB-Pokal (16 bundesweite Final4-Turniere): 17./18. August 2019
Achtelfinale: 01./02. Oktober 2019
Viertelfinale: 03./04. Dezember 2019
REWE Final4 (Halbfinals & Finale): 4./5. April 2020

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas