News

MT Melsungen verlängert mit Reichmann vorzeitig

Die MT Melsungen hat eine weitere wichtige Personalie entschieden und damit gleichzeitig die unmittelbare Planung für das nächste Jahr abgeschlossen. Tobias Reichmann, einer von dann fünf deutschen Nationalspielern der MT, bleibt den Nordhessen bis 2022 erhalten. Spieler und Verein verlängerten damit den aktuellen Vertrag mit Laufzeit bis 2020 vorzeitig um zwei weitere Jahre.  

Tobias Reichmann (A. KäslerFoto), als Rechtsaußen seit 2012 im Kader der Deutschen Nationalmannschaft und seit 2017 bei der MT Melsungen, kam als frischgebackener Europameister zu den Nordhessen. Die vier vorangegangenen Jahre war er beim polnischen Spitzenclub Kielce als Torjäger im Einsatz. Mit dem Wechsel zur MT komplettierte er das Trio der aktuellen DHB-Auswahlspieler, zusammen mit Julius Kühn und Finn Lemke. Nachdem diese beiden ihre Verträge beim nordhessischen Aushängeschild bereits vorzeitig verlängert haben – Lemke bis 2023, Kühn bis 2024 – zog nun auch Tobias Reichmann nach.

“Tobias Reichmann ist einer der besten deutschen Spieler auf dieser Position. In unserer Mannschaft gehört er nicht zuletzt auch deswegen zu den Führungspersönlichkeiten. Seine Meinung hat Gewicht und seine Erfahrung und sein sportlich außerordentliches Leistungsvermögen sind für uns von sehr großem Wert. Deshalb war es uns wichtig, ihn im Hinblick auf unsere sportlichen Ziele in den nächsten Jahren weiter an uns zu binden. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, den Vertrag vorzeitig bis 2022 zu verlängern.”, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

Der Spieler selbst hat natürlich ebenfalls gewichtige Gründe, für seine Entscheidung. Die wurde nach seinem Bekunden auch von der derzeitigen und künftigen personellen Situation bei der MT positiv beeinflusst. Soll heißen, die Vertragsverlängerungen seiner Nationalmannschaftskameraden und die Neuverpflichtungen zweier weiterer, ihm bestens vertrauten Spieler – Kai Häfner ab der kommenden, Silvio Heinevetter ab der übernächsten Saison – war für Tobias Reichmann gewichtige Signale.

Aber der Rechtsaußen schaut in solch elementaren Fragen zu seiner sportlichen Zukunft nicht nur auf sich: “Wir fühlen uns insgesamt als Familie hier sehr wohl in Nordhessen. Das ist für mich eine wesentliche Voraussetzung, mich auf den Profisport konzentrieren zu können. Darüber hinaus möchte ich gerne zur Erreichung der ambitionierten Ziele der MT beitragen und Teil dieser Mannschaft sein, die sich für die allernächste Zukunft einiges vorgenommen hat.”, so der 30-Jährige.

Angesprochen auf die wenig erbauliche Vorstellung der MT am Donnerstag in Flensburg und auf die Tatsache, dass er kaum verwertbare Anspiele bekommen hat, entgegnet er: “Ja, das war in der Tat keine gute Vorstellung von uns. So etwas kommt eben im Sport vor. Aber ich mache ja meine Entscheidung, ob ich bei einem Verein verlängere oder nicht, nicht von einzelnen Spielen abhängig. Ich sehe das immer als Gesamtpaket und freue mich deshalb auf weitere Jahre bei der MT!”.

Tobias Reichmann, der Ende Mai 31 Jahre alt wird, will aber auch für die Zeit nach der aktiven Karriere als Spieler gewappnet sein. Deshalb plant er ein Studium im Bereich Sportmanagement. “Ich möchte später gern dem Sport verbunden bleiben. Einen Trainerjob kann ich mir derzeit zwar noch nicht vorstellen, dann schon eher eine Tätigkeit im Management”. Wann und wo es mit dem Studium losgeht, hat er indes noch nicht gänzlich entschieden.

Zum Video geht's hier!

Kurzporträt Tobias Reichmann

Geburtsdatum / Geburtsort: 27.05.1988 / Ost-Berlin
Nationalität: deutsch
Größe / Gewicht: 1,88 m / 88 kg
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (5 und 3 Jahre)

Sportliche Erfolge
79 Länderspiele, 226 Tore
2018: 9. Platz EM
2017: Polnischer Meister und Pokalsieger, 9. Platz WM
2016: Olympiabronze und Champions-League Sieger, Polnischer Meister und Pokalsieger, Europameister
2015: Polnischer Meister und Pokalsieger
2013: 5. Platz WM
2012: Champions-League-Sieger, Deutscher Meister, DHB-Pokalsieger
2011: DHB-Pokalsieger
2010: Champions-League-Sieger, Deutscher Meister
2008: EM-Zweiter der Junioren

Länderspieldebüt:  6. April 2012 gegen Dänemark in Herning

Bisherige Vereine:
2004–2008: LHC Cottbus
2008–2009: Deutschland SC Magdeburg II
2009–2012: Deutschland THW Kiel
2012–2014: Deutschland HSG Wetzlar
2014–2017: Polen KS Kielce
seit 2017: MT Melsungen


Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas