News

Weiterer Publikumsliebling bleibt den MT-Fans erhalten

Wenn er die Arme ganz weit von sich streckt, die Fäuste ballt und seinen Jubelschrei ausstößt, dann kommen die Fans aus ihren Sitzen und feiern ihn frenetisch mit “Simo, Simo”-Sprechchören. Die Anhänger des Handball-Bundesligisten MT Melsungen dürften sich jetzt zusätzlich freuen, denn mit Nebojsa Simic bleibt ihnen einer ihrer Lieblinge mindestens bis 2023 erhalten. Verein und Torhüter haben sich vorzeitig auf die Verlängerung des bislang nur bis 2020 bestehenden Kontrakts geeinigt.   

Er kann einen Kasten zunageln, wie man in Handballkreisen mitunter salopp sagt. Bei der MT Melsungen trifft das auf Nebojsa Simic (Foto: Alibek Käsler) zu. Mit seinen Paraden lässt er oft genug Gegner verzweifeln und Mitspieler und Fans jubeln. Bis der Montenegriner in 2017 zu den Nordhessen kam, war er hierzulande jedoch ein nahezu unbeschriebenes Blatt. Und das, obwohl er da für sein Heimatland schon gut 30 Länderspiele absolviert hatte, Meister und Pokalsieger geworden war, in der Champions League gespielt und 2016 mit IFK Kristianstad den schwedischen Titel errungen hatte.

“Ich hatte schon immer davon geträumt, in der Bundesliga zu spielen”, sagte er damals. Mit der Verpflichtung durch die MT Melsungen wurde sein Traum dann wahr. Heute, zwei Jahre später, bescheinigt ihm sein Club, dass er in der stärksten Handball-Liga der Welt nicht nur Fuß gefasst, sondern auch schon Akzente gesetzt hat: “Simo hat sich sehr schnell integriert und gleich in seiner ersten Saison bei uns mit tollen Leistungen aufgewartet. Danach zeigte zwar die Kurve vorrübergehend etwas nach unten, aber inzwischen hat er wieder ein gutes Niveau mit stabilen Leistungen erreicht. Wir sind davon überzeugt, dass er sich mit seinen 26 Jahren noch weiter entwickeln wird und er deshalb – aber auch von seiner Mentalität her – sehr gut in unser Zukunftskonzept passt”, sagt MT-Vorstand Axel Geerken, der selber mehr als 10 Jahre  in der Bundesliga zwischen den Pfosten stand.

“Ich freue mich sehr über das Vertrauen, welches mir der Vorstand, das Management und die Trainer entgegen bringen. Mein Dank gilt den Verantwortlichen der MT und nicht zuletzt auch meinem Berater. Diese vorzeitige Vertragsverlängerung gibt mir eine gewisse Sicherheit für die nächsten vier Jahre und bedeutet für mich weiteren Rückenwind, noch besser zu werden. Die MT Melsungen ist ein Top-Club mit einer guten Mannschaft, Wenn wir alle gesund bleiben und uns noch weiter entwickeln, können wir in nicht allzu ferner Zukunft auch einen Titel holen”, sagt Nebojsa Simic.

Dessen Pendant im Tor, Johan Sjöstrand, kam in 2015 zur MT. Der 32-jährige Schwede besitzt bei den Nordhessen noch einen Vertrag bis 2020. “Mit Johan, etwas ruhiger in seinem Auftreten, und Simo, der mehr über die Emotionen kommt, haben wir zwei Keeper, die sich sehr gut ergänzen. Die Entscheidung, wer von beiden in einem Spiel beginnt und wer zunächst auf der Bank sitzt, fällt in der Regel sehr knapp aus. Beides sind tolle Typen, trainieren stets mit vollem Einsatz und überzeugen durch ihre Art”, verrät Trainer Heiko Grimm.

Mit Glenn Eggert trainiert übrigens ein Talent aus dem vereinseigenen Nachwuchs zeitweise schon bei den Profis mit. Dem 19-jährigen, aktuell einer der Stützen des A-Jugend-Bundesligateams, ist durchaus zuzutrauen, eines Tages auch im Seniorenbereich den Sprung in diese Klasse zu schaffen.

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas